..und das schrieben Zeitungen:

Bericht NÖN 11.11.2014 GREEN CARE WOCHE 2.Jg.

Schülerin informiert über den Unterricht mit Enya

TEXT über den Unterricht mit Schulhündin Enya.

Verfasst von LINDA FÖRSTER 1.Jg. FS GAMING


Schulhündin Enya


Montagmorgen. Für die meisten Schüler ist dieser ein eher unangenehmer Tag. Der Tag nach dem
Wochenende. Jede ist in der ersten Stunde müde und unmotiviert. Doch für die la der
Landwirtschaftlichen Fachschule in Gaming ist nicht Jeder Montag langweilig. Oft sieht man in der la
strahlende Gesichter. Der Grund für die Fröhlichkeit ist Schulhün-din Enija. Immer wenn die junge
Hovawart Hündin die Klasse mit ihrer Besitzerin betritt, sieht man in der Klasse funkelnde Augen und
breites Lächeln. Der Unterricht mit einem Hund ist für alle etwas ganz Besonderes. Es ist ein gutes
Gefühl, wenn man die leisen Tapser des Hundes am Boden hört oder das weiche Fell spürt, wenn
Enija an einem vorbelstreift.
Der Unterricht ist immer abwechslungsreich, denn es werden verschiedene Übungen mit der Hündin
durchgeführt. Zwischendurch lernt man Interessantes über die Vierbeiner. Man kann also nur
Positives finden, wenn man Unterricht und Tier verbindet. Man lernt dadurch Verantwortung zu
tragen. Wenn es einer Schülerin seelisch nicht so gut geht, stellt unsere Lehrerin die Hündin zur
Verfügung. Wir dürfen mit ihr in das Nebenzimmer gehen, um mit ihr zu schmusen (natürlich voroder nach dem Unterricht). Denn Tiere können einem bekanntlich immer noch am besten verstehen,
obwohl sie nicht sprechen können.
Unterricht mit einem Hund bringt Abwechslung und Freude.

 

 

 

 

 

 

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123webseite.at
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

06.11 | 21:32
ICH über mich erhielt 8
14.10 | 15:15
KONTAKT zu mir erhielt 2
05.06 | 11:38
Enya`s Freunde erhielt 2
12.12 | 12:58
ENYA erhielt 7
Ihnen gefällt diese Seite